06. November 2017 · Kommentare deaktiviert für Alle Jahre wieder … Krippenspiel · Kategorien: Allgemein, Familienarbeit, Familiengottesdienst, Gottesdienst, Jugendarbeit, Veranstaltung

Liebe Kinder und Jugendliche!

Alle Jahre wieder feiern wir an Heiligabend einen Familiengottesdienst mit Krippenspiel.

Bist du schon gespannt, welches Stück in diesem Jahr gespielt wird? Möchtest DU in diesem Jahr gerne eine Rolle übernehmen? Dann komm zu unseren Proben.

Wir stellen euch das Stück vor und verteilen die Rollen am 11. November 2017 um 11 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum in Buchheim.

Die weiteren Proben sind jeweils samstags um 10 Uhr am 18.11., 25.11, 2.12., 9.12., 16.12. und 23.12. (Generalprobe) in der Martin-Luther-Kirche in Hugstetten.

Das Krippenspiel wird aufgeführt im Familiengottesdienst an Heiligabend um 15 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Hugstetten.

Wir freuen uns auf euch!

Pfarrerin Marika Trautmann, Silvia Blank, Gerhild Schilling und Matthias Schard

06. November 2017 · Kommentare deaktiviert für Miteinander Füreinander – ein neues Angebot an Familien mit ganz kleinen Kindern · Kategorien: Familienarbeit, Ökumene, Veranstaltung

Liebe „frisch gebackene“ Eltern,

wenn jemand – statt im Beruf aktiv – plötzlich mit einem Baby zuhause ist, wenn die Familie wächst und Rollen sich dadurch verändern, dann stellt das zunächst einiges auf den Kopf. Junge Mütter und Väter suchen Gleichgesinnte zum Kontakt und zur gegenseitigen Hilfe. Das wollen wir unterstützen!

Deshalb startet das Diakonische Werk Breisgau-Hoch­schwarzwald gemeinsam mit der Evangelischen Kirchen­gemeinde March das Projekt „Miteinander Füreinander“, das sich an Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren richtet.

Wir wollen Ihnen einen Raum bieten, in dem Eltern, Alleinerziehende und Großeltern ihre Erfah­rungen austauschen und mit ihren Kindern oder Enkelkindern eine schöne und entspannte Zeit miteinander verbringen können.

Was Sie dazu genau brauchen, wissen Sie selbst am besten. Deshalb laden wir Sie herzlich ein zu einem

Familiennachmittag mit Kaffee und Plätzchen am Samstag, 9. Dezember 2017 von 15.30 Uhr bis 17 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum in March-Buchheim, Konrad-Stürtzel-Str. 27.

An dem Termin wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen, welches Angebot Ihr Familienleben bereichern könnte. Außerdem wollen wir Ihnen ein paar Brettspiele vorstellen (auch als Anregung für Weih­nachtsgeschenke). Und für Ihre Kinder werden Spielzeug und ein Maltisch bereit stehen.

WICHTIG: Das Projekt arbeitet überkonfessionell und frei von religiösen Verpflichtungen. Es richtet sich an alle Mitbürger jeglicher Hautfarbe, Herkunft und jeden Glaubens und ist kostenfrei!

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Trautmann (0157-34488262, m.trautmann@eki-march.de) oder an Frau Pham vom Diakoni­schen Werk Breisgau-Hochschwarzwald (0175-8807259, Lynn.Pham@diakonie.ekiba.de)

Freundliche Grüße,

Pfarrerin Marika Trautmann

18. Juli 2017 · Kommentare deaktiviert für HeavenBreak – Interaktiver Gottesdienst in Breisach und zugleich im Internet · Kategorien: Gottesdienst, Jugendarbeit, Veranstaltung, Web

Am 23. Juli von 17 bis 18 Uhr findet in der Evangelischen Martin-Bucer-Gemeinde in Breisach am Rhein ein Gottesdienst der besonderen Art statt.

Diesen Gottesdienst können Sie natürlich direkt in Breisach erleben. Sie können ihn aber auch live im Internet verfolgen – mehr noch: den HeavenBreak-Gottesdienst können Teilnehmerinnen und Teilnehmer live im Internet aktiv-interaktiv mitgestalten.

Auf der Webseite http://heavenbreak.de kann man sich informieren, zusehen und zuhören und mitmachen.

Lassen Sie sich darauf ein und schauen Sie mal rein.

17. Juli 2017 · Kommentare deaktiviert für Einsam + gemein = Gemeinsam! · Kategorien: Jugendarbeit, Kulturelles, Veranstaltung

„Gemeinsam“ hieß der Titel des Theaterstücks, das die gemeinsame Theatergruppe der Ev. Kirchen­gemeinden March und Umkirch am Sonntag, 16.7.17 in der Festhalle Buchheim auf­führte. Die Jugendlichen spielten dabei mit Worten: Denn ganz schön „gemein“ ging es am Anfang in der Schul­klasse zu, die die 8 Schauspielenden darstellten: Die Klassenbeste wurde gemobbt, das Mauerblümchen einfach übersehen. Und wie sich im Laufe des Stückes herausstellte, waren viele der Klassenkameraden eigentlich „einsam“: Die Eltern eines Mädchens waren ständig unterwegs, um Geld zu verdienen; der Vater einer anderen war verstorben. Ausgerechnet die Aufgabe, ein Theaterstück über Martin Luther für das Schulfest auf die Beine zu stellen, schweißt die Klasse schließlich zusammen. Jede und jeder hat ein Talent einzubringen. Und „gemeinsam“ schaffen sie, was sie sich vorgenommen haben. Schließlich stellen sie fest: Auch Luther hat nicht alles richtig gemacht in seinem Leben; aber er stand zu dem, was ihm wichtig war, und hat nicht aufgegeben.

Zu Recht erhielten die Theatergruppe, alle Helfenden sowie der Regisseur Markus Stöppler und seine Assistentin Kerstin Heckel donnernden Applaus von den Zuschauern in der gut besetzten Festhalle. Denn sie hatten das Theaterstück selbst entwickelt, einstudiert und bis hin zu den technischen Finessen wie das Einspielen von Filmsequenzen selbst gestaltet. Damit ging das gemeinsame Projekt der beiden Kirchengemeinden March und Umkirch im Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ höchst erfolgreich zu Ende.

12. Juli 2017 · Kommentare deaktiviert für L U T H E R – ein jugendlicher Beitrag zum Reformationsjahr · Kategorien: Jugendarbeit, Kulturelles, Veranstaltung

Jugendliche aus den Kirchengemeinden Umkirch, March und Bötzingen begeistern Zuschauer bei der Premiere zu „Gemeinsam“ in der evangelischen Kirche in Umkirch.

(Weitere Bilder gibt es hier zu betrachten.)

Unter der Regie von Schauspieler Markus Stöppler-Willesch und seiner Assistentin Kerstin Heckele boten die Schauspieler ihrem Publikum  einen kurzweiligen Abend im Gemeindezentrum, welches trotz tropischer Temperaturen gut besucht war.

Zur Situation: Eine Schulklasse studiert ein Theaterstück für das Schulfest ein. Das Schulfest steht ihm Zeichen des Reformators „Martin Luther“. 
Astrid, die Klassensprecherin der 10 c, die jedoch vom Rest der Klasse gemobbt und verspottet wird, wird von der Klassenlehrerin Frau Rupp dazu beauftragt, ein Theaterstück einzustudieren. Anfangs ist das kein einfaches Unterfangen, denn die Klasse hat gar keinen Bock auf diesen „blöden Ludder“, wie die Trendsetterin Gina immer wieder zum Besten gibt.
Astrid bemüht sich, die anderen zu motivieren, doch das ist nicht einfach. Der neueste Nagellack, die süßesten Typen oder die besten Orte um abzuhängen, scheinen interessanter als die Konzentration auf die Erarbeitung eines Theaterstückes.
Da wundert es auch nicht, dass es innerhalb der Gruppe immer wieder eskaliert.
Neben dem schauspielerischen Talent, das die Jugendlichen auf der Bühne zeigten, wurden immer wieder selbst gedrehte Filmsequenzen eingespielt, die die einzelnen Charaktere beschrieben. So konnte der Zuschauer im Gespräch zwischen der alkoholliebenden Jacky und der „Ich bin gegen Alles“ – Dörte erfahren, dass Jackys Vater manisch-depressiv war und schließlich an einer Krebserkrankung starb. Die Trauerbewältigung konnte nie richtig stattfinden, weil Jacky keine Unterstützung von ihrer Mutter bekam und sie schließlich dem Alkohol zuwendet. Dörte hingegen liebt die Unabhängigkeit, die ihr ihre Eltern geben und darf in einem Bauwagen auf dem elterlichen Grundstück leben. „So hat jeder seine Ruhe vor dem anderen!“
Stille Charaktere wie Alice entpuppten sich im Laufe der Zeit als musikbegabte Mitschüler und Christina als gute Zuhörerin. Der einzige Junge in der Klasse, Samu, stellte schließlich sein Talent als Luther unter beweis. Alex, die sich mit Gina lieber über Schminke, Kleider und tolle Typen unterhält ist ein Scheidungskind und trifft ihren Vater heimlich.
Trotz einiger Schwierigkeiten gelingt es im Theaterstück der Schulklasse schließlich „Gemeinsam“ auf die Bühne zu bringen. Dabei ist jeder einzelne über sich hinaus gewachsen und hat zum Gelingen beigetragen.

Neben den Schauspielern waren Jugendliche als kreative Köpfe über die letzten Monate mit dabei und haben ihre Ideen für die Handlung und das Bühnenbild sowie die Requisiten eingebracht. Auch die Technik wurde von Jugendlichen an diesem Abend souverän übernommen. Jeder Lichteffekt und jede Filmsequenz kam zur richtige Zeit.

Für das leibliche Wohl sorgte die Mädchengruppe der Sozialpädagogischen Schülerhilfe in Umkirch.

Das Theaterstück wird am kommenden Sonntag, 16. Juli um 18 Uhr in der Festhalle in March-Buchheim noch einmal aufgeführt.

 

Bilder von der Aufführung in Umkirch gibt es hier zu sehen.

 

(Artikel mit freundlicher Genehmigung übernommen von der Webseite der Evangelischen Kirchengemeinde Umkirch.)

15. März 2017 · Kommentare deaktiviert für Literaturdinner 14 · Kategorien: Allgemein, Kulturelles, Veranstaltung

Kreuz und Quer #72: 14. Literaturdinner

Medea und ihre Kinder

Im Mittelpunkt steht dabei das Leben einer griechisch-russischen Frau, die auf der Russischen Krim aufgewachsen ist und begleitet von den widrigen Umständen der Revolution, des Krieges und der Sowjetzeit ihre Frau steht. Selbst kinderlos geblieben, ist sie doch der Mittelpunkt für die zahllosen Neffen und Nichten ihrer 13 Geschwister, die alle gerne ihren Urlaub auf der Krim, wo sie den Stammsitz der Familie hütet, unter ihrem weiten Herzen verbringen.

Es liest Lutz Hansen, dazu gibt es ein Russisches Abendmenu, zubereitet von unserem bewährten Küchenteam.Für das 4-gängige Menü wird ein Unkostenbeitrag von 25 € erhoben. Spenden und eventuelle Überschüsse werden für die weitere Renovierung der Martin-Luther-Kirche in Hugstetten verwendet.

Noch sind einige Plätze frei!

Das Literaturdinner findet am Freitag, am 7. April 2017 um 19:00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Buchheim statt.

Anmeldung bitte unter bauverein@eki-march.de oder über 07665/1721 (Pfarramt).

29. Dezember 2016 · Kommentare deaktiviert für Kreuz und Quer · Kategorien: Veranstaltung
  1. Veranstaltung aus der Reihe „kreuz & quer“.

 

Wandeltrio

im 35. Konzert des Bauvereins der Evang. Kirche March in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Freiburg veranstalten wir am ersten Sonntag nach Neujahr einen Abend mit einem Klaviertrio.

Das Wandeltrio (Milena Wilke: Violine, Marie Viard: Cello, Shih-Yu Tang: Klavier) war in March bereits im Januar 2015 als Streichtrio zu Gast. Da Shih-Yu Tang nicht nur das Bratschen-, sondern auch das Klavierspiel beherrscht, hat sich das Trio der drei dieses mal zum Klaviertrio gewandelt. Ergänzt wird das Spiel durch Michael Beck, Violoncello.

Das klassische Programm bietet neben Werken der Klassik und Romantik (Boccherini, Mozart, Schubert) auch ein spannendes Trio von Ernest Chausson.

Das Konzert findet am Sonntag, dem 8. Januar 2017 um 18.00 Uhr dieses Mal im Bürgerhaus Buchheim (Sportplatzstraße) statt. Der Eintritt ist wie gewohnt frei. Spenden sind herzlich willkommen. Der Erlös ist für kirchliche Bauaufgaben in der Martin-Luther-Kirche in Hugstetten bestimmt.

18. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Biolandwirtschaft in der Gemeinde March – Gestern, Heute, Morgen · Kategorien: Umweltarbeit, Veranstaltung

Das Umweltteam der evangelischen Kirchengemeinde March lädt herzlich ein zum
Informationsabend am Dienstag, 22.11.2016, 20:00 Uhr in das Evangelische Gemeindezentrum in March-Buchheim:
Biolandwirtschaft in der Gemeinde March
– Gestern – Heute – Morgen –

Ausgehend von einem Rückblick zu den Anfängen und Voraussetzungen der ökologischen Landwirtschaft in unserer Gemeinde soll einerseits die heutige Situation dargestellt werden und andererseits die möglichen Entwicklungen dieser heute so wichtigen Alternative zur konventionellen Landwirtschaft aufgezeigt werden.

Wir freuen uns Herrn Friedbert Schill als aktiven Landwirt und einen der ersten Biolandbauern der Landes als Referenten für dieses Thema gewonnen zu haben.
Im Anschluß an den Vortrag bieten wir Gelegenheit zur Diskussion und Informationsaustausch.

Für einen kleinen Snack und Getränke ist gesorgt.
Referent: Herr Friedbert Schill, Buchheim, Biolandbauer seit 1980

 

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des Aufgabengebiets „Förderung der Umweltkommunikation“ unseres Umweltmanagementsystems.

06. Juli 2016 · Kommentare deaktiviert für kreuz & quer · Kategorien: Kulturelles, Veranstaltung

Vogelstimmen

Der Bauverein der Evangelischen Kirchengemeinde March lädt wieder zu einem Konzert in der Martin-Luther-Kirche in March Hugstetten ein. Nachdem die meisten Singvögel ihr Singen im Juni beendet haben, wird hier noch einen Nachhall des Frühsommers geboten. Von zwei Flötistinnen (Ulrike Wettach-Weidemaier und Sonja Kanno Landoll) werden auf Quer- und Blockflöten zusammen mit der Orgel (Tilo Strauß) Vertonungen von Vogelstimmen aus 4 Jahrhunderten geboten. Alle Künstler sind professionelle Musiker!

Das abwechslungsreiche Programm bleibt nicht bei den Nachtigallen und dem Kuckuck stehen, sondern greift auch andere gefiederte Sänger der Natur auf. Die Komponisten haben sich von ihnen zu wahren Kabinettstückchen inspirieren lassen. Die Künstler spannen den Bogen vom 17. bis ins zwanzigste Jahrhundert und versprechen damit eine große Vielseitigkeit.

Das Konzert findet am Sonntag, dem 17.Juli 2016 um 18.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Hugstetten (Am Felsenkeller 1) statt.

Der Eintritt ist wie gewohnt frei. Spenden sind herzlich willkommen.

Der Erlös ist vorwiegend bestimmt zur Abzahlung des Renovierungskredites und für weitere Arbeiten in der Martin-Luther-Kirche.

 

31. Mai 2016 · Kommentare deaktiviert für 50 Jahre Martin-Luther-Kirche – Gemeindefest in March · Kategorien: Allgemein, Jugendarbeit, Kulturelles, Ökumene, Veranstaltung

Die Evangelische Kirchengemeinde March lädt am Sonntag, 19.6.16 ab 10 Uhr zum Fest­gottesdienst und Gemeindefest rund um die Martin-Luther-Kirche in Hugstetten ein.

Der Anlass dafür ist ein „runder“ Geburtstag: Vor 50 Jahren wurde die Ev. Kirchengemeinde March selbstständig. Zugleich erhielt sie mit der Martin-Luther-Kirche ihr eigenes Gotteshaus. Das Fest steht deshalb unter dem Motto „Im Glauben wachsen“. Im Gottesdienst, der vom Ökumenischen Singkreis musikalisch gestaltet wird, geht es um das Symbol der Lutherrose.

Im Anschluss daran sind alle zum Frühschoppen und ab 12 Uhr zum Mittagessen bzw. zu Kaffee und Kuchen einge­laden. Ab 13 Uhr wird ein Kinderprogramm angeboten. Um 14 Uhr veranstaltet der Kirchenchor der Ev. Kirchengemeinde Bötzingen ein Mitsingkonzert. Kirchenführungen durch die renovierte Martin-Luther-Kirche runden das Programm ab. [MT]